• Andrea Kemmeter

Kalorien für Einsteiger - 3. Aber ich mache doch Sport?!

"Aber ich mache doch Sport?! Wieso nehme ich denn nicht ab?"

Diesen Satz habe ich oft gesagt. Es war mir wirklich ein Rätsel. 3-4 mal die Woche habe ich Sport gemacht. Irgendeine Form von Aerobic - Step, Zumba oder Ähnliches. Und ich dachte das reicht. Das ist es doch was man tun soll, oder? Regelmäßig Sport machen, dann nimmt man ab?!

Stattdessen nahm ich immer mehr zu. Und als ich dann sogar zur (natürlich nicht bestehenden) Schwangerschaft beglückwünscht wurde war klar, irgendwas läuft hier schief.


In der letzten Folge von "Kalorien für Einsteiger" haben wir uns angeschaut wie das mit der Kalorienbilanz funktioniert. Da haben wir gesehen, dass theoretisch immer ein Kalorienüberschuss dazu führt, dass man zu nimmt. Dass aber Menschen keine Maschinen sind und deshalb vieles dazu führt, dass wir denken wir wären in einem Kaloriendefizit, es aber tatsächlich nicht sind.


Ein Faktor ist dabei, dass wir überschätzen wie viele Kalorien wir beim Sport verbrauchen und unterschätzen wie viele Kalorien wir am Tag essen. Schauen wir uns das mal gemeinsam an: Als ich anfing regelmäßig zuhause Sport zu machen habe ich in einer Stunde Zumba oder StepAerobic ca. 500 kcal verbraucht (Angabe aus meinem damaligen Fitnessarmband). Danach wollte ich mich natürlich erstmal belohnen. Mit Kuchen und Schokolade. Und so habe ich deutlich mehr gegessen als vorher.

Ich hatte jetzt also zwar meinen Kalorienverbrauch erhöht, aber eben auch die Kalorienzufuhr. Und damit befand ich mich eben wieder im Überschuss und nahm zu statt ab. Das habe ich aber nicht gemerkt. Für mich war ja Sport ohnehin eine Qual und dann wollte ich doch wenigstens dafür auch essen können was ich will.


Wir werden uns in einer späteren Folge noch genauer mit leeren Kalorien beschäftigen und warum sie dazu beitragen, dass wir viel mehr zu uns nehmen als wir eigentlich wollen.


Denn ich will natürlich nicht sagen, dass man keine Schokolade mehr essen darf, wenn man abnehmen will. Vielmehr will ich zeigen, dass unser Empfinden der Kalorienbilanz oft weit von der Realität entfernt ist. Warum das so ist, werden wir in dieser Serie noch genau klären.


In jedem Fall gilt: Bewegung ist immer gut. Finde eine Form von Bewegung die dir Spaß macht. Auch ganz unabhängig davon ob du abnehmen willst oder nicht. Denn Bewegung hält dich gesund (einen Ausführlicheren Artikel dazu findest du in der Rubrik Sport und Fitness).

Wenn du aber ernsthaft abnehmen willst, dann finde heraus wie viele Kalorien du tatsächlich zu dir nimmst und wo sie sich "verstecken". Du musst nicht dein Leben lang Kalorien zählen, sondern nur mal ein paar Tage aufschreiben was du isst. Das hilft oft schon sehr um einen besseren Überblick zu bekommen und einen ersten Ansatzpunkt zu finden.


Was mir geholfen hat war vor allem mehr selbst zu kochen, weniger in Restaurants zu gehen und (der Klassiker) mehr Obst und Gemüse zu essen. Mit welchen Kleinigkeiten man sich das Kaloriendefizit noch leichter machen kann werden wir uns in einer der nächsten Folgen anschauen.

Wie geht es dir damit? Kennst du das Problem auch, dass du Sport machst und trotzdem zu nimmst? Welche Fragen sollten wir noch klären?


Ich freue mich von dir zu hören:

Kontakt

Du findest mich auch auf Instagram und Facebook

und kannst mir dort folgen um keine Beiträge zu verpassen.

Oder schau einfach wieder hier vorbei.

48 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen